Von Menschen und Zügen und Loko | Motiven

In diesem Teil meiner fotografischen Welt möchte ich in unterschiedlichen, regelmäßig wechselnden Galerien Fotos der klassischen Eisenbahn und der sie prägenden Menschen präsentieren.

 

 

"Klassische Eisenbahn" heißt hier eine Bahn in Fotos umzusetzen, abseits von Lärmschutzwänden und nicht funktionierenden Klimaanlagen, weit weg von Corporated Idendity, auf Funktionalität gebürsteter Infrastruktur und Geschwindigkeitsrausch. Deshalb überwiegen auf diesen Bildern (die auch mal analog auf klassischen Film entstehen) "historische" Motive, die ich ganz einfach in den Möglichkeiten der fotografischen Umsetzung höher bewerte, als die moderne Bahn. Eine Ausnahme mache ich da für mich höchstens noch für die berühmte Rhätische Bahn in der Schweiz ;-).

Eine Bahn, die sich zwischen Schallschutzwänden versteckt, eignet sich fotografisch eigentlich nur noch zum Ausprobieren diverser Spielereien der Digitalkompaktkamera...

Ich betone aber ausdrücklich, dass ich die Notwendigkeit moderner öffentlicher Verkehrsmittel , einer zu(g)kunftsorientierten Verkehrspolitik natürlich anerkenne und z.B. durch meine Mitgliedschaft bei "ProBahn" auch versuche zu unterstützen. Doch dies hier sollen keine Seiten zur Verkehrspolitik sein. Meine Bilder zeigen die Fahrzeuge, Landschaften und Städte, Menschen und Technik einer Bahn, die es vielleicht schon bald so, wie wir sie heute noch kennen, nicht mehr geben wird. Ob mir dies immer gelingt, dürfen letztlich Sie entscheiden...

 

Entdecken Sie auf meinen Seiten:

  • Schienenwege, die die Kultur des Reisens noch erlebbar machen, wo Menschen nicht nur "Beförderungsfälle" sind
  • Eisenbahnfahrzeuge, die Geschichte geschrieben und eine Epoche geprägt haben
  • klassische Straßenbahnen, die ich versuche, in ihrem jeweils typischen "Revier", den zugehörigen Städten (mal große, mal kleinere), fotografisch zu erfassen
  • und eben vor allem Motiven von Dampflokomotiven, die für mich wie kein anderes Fahrzeug die Faszination Eisenbahn erlebbar machen.
Galten Bahnhöfe 
GaGalten Bahnhöfe einst als "Visitenkarte" einer Stadt, weiß man heute oft nicht mehr, ob man nicht doch besser gleich weiterfahren sollte... Wer fühlt sich hier noch willkommen (Schliengen, Rheintalbahn, 2013)?
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe Bachmann [10degE]